Dresdner Frühjahrspreis 2018

Am 24./25.3.2018 nahmen 21 Sportler des SSC am Dresdner Frühjahrspreis teil. Ziel war es, sich für bevorstehende Meisterschaften zu qualifizieren und persönliche Bestzeiten zu schwimmen.

Am Freitag reiste das Team mit dem Zug an, um schon die Quartiere in der Jugendherberge zu beziehen und einen kleinen Spaziergang zu machen. Am Samstag morgen hieß es zum Einschwimmen in die Schwimmhalle die sich unmittelbar neben der Unterkunft befand.

Die Hälfte des Teams blieb im Anschluss in der Halle um die 400m Strecken zu bestreiten, der restliche Teil erkundete etwas die Stadt und stieß zum Mittag wieder zu dem Rest dazu. Bei den langen Strecken konnten wir auch zwei Medaillen erreichen:

Juliane Heller 1.Platz über 400m Lagen

und Nikola Sandberg 3.Platz über 400m Lagen

Ab Samstag Mittag gingen die restlichen Wettkämpfe los und es sollte ein langer Tag werden, da die Läufe bis 20h geplant waren.  Dies stellte für die SportlerInnen aber keinerlei Probleme dar, die Leistungen waren alle herausragend. Am Abend gingen alle nach dem Abendessen auf ihre Zimmer, es stand durch die Zeitumstellung eine kurze Nacht vor allen und am nächsten Tag sollten ebenfalls alle fit sein.

Pünktlich um 07:30 waren am Sonntag alle Sportler in der Halle. Dies sollte ein ereignisreicher Tag werden. Trotz der kurzen Nacht waren alle sehr motiviert und gut gelaunt. Der Wettkampf startete auch zügig mit den 50m Freistil und auch hier waren alle Sportler des SSC mit tollen Zeiten dabei.

Großes Highlight waren die 50m Brust im Anschluss. Hier qualifizierten sich Luisa Radmer und Vincent Baller für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und die Freude im Team war groß. Nach der Mittagspause wurden die sogenannten „Superfinals“ ausgetragen. Auch ohne aktive SSC Teilnahme schauten alle gespannt bei diesen interessanten Wettkämpfen zu.

Dann hieß es noch einmal aktivieren für den letzten Wettkampfabschnitt. Dieser startete pünktlich und auch weiterhin wurden Bestzeiten von den Sportlern geschwommen. Mitten im Wettkampf wurde dann ein Feueralarm ausgelöst und die Halle musste evakuiert werden. Besonnen ging unser Team innerhalb kürzester Zeit raus und traf sich an der frischen Luft. Nachdem die Feuerwehr schnell Entwarnung gab, konnten alle Teilnehmer wieder in die Schwimmhalle und der Wettkampf ging nach ein paar Minuten weiter.

Nach gemeinsamen Abendbrot in der Stadt ging es dann mit dem Zug wieder Richtung Heimat. Ein spannendes und ereignisreiches Wochenende liegt hinter dem Team und der Wettkampf wird bestimmt wieder besucht.

Wir gratulieren allen SportlerInnen zu ihren hervorragenden Leistungen.

 

29.03.2018 von: SSC Team in Kategorie(n): News 2018